Skip to content

Roger Cicero - Live at Montreux 2010

Cicero Roger
Barcode 5034504981379
DVD

Sold out
Original price $12.99 - Original price $12.99
Original price
$12.99
$12.99 - $12.99
Current price $12.99

Click here to join our rewards scheme and earn points on this purchase!

Availability:
Out of stock

Release Date: 01/01/2017

Genre: Movies & TV
Region Code: DVD 2
Label: Universal/Music/DVD
Actors: Cicero, Roger
Number of Discs: 1
Audio Languages: English, English, English

PRODUKTBESCHREIBUNGEN
Der Abend des 12. Juli 2010 war ein denkwürdiger und ganz besonderer Abend in der Geschichte des legendären Montreux Jazz Festivals. Das Motto des Abends lautete „Singin' and Swingin' – Big Band’s Night“ und wurde von keinem geringeren als Roger Cicero und seiner fantastischen Big Band unter der Leitung des musikalischen Direktors Lutz Krajenski eröffnet. Ob mit Klassikern wie „Zieh die Schuh aus“, „Artgerecht“ und „Wenn sie dich fragt“ oder auch englischen Adaptionen seiner Hits „Murphys Gesetz“ („Murphy’s Law“) und „Ich hab das Gefühl für dich verlor’n“ („That You And I Feeling“) verzaubert Roger Cicero die Besucher. Mit dem Jean „Toots“ Thielemans Song „Bluesette“ und dem Prince Klassiker „How Come You Don’t Call Me Anymore“ wissen die Musiker das fachkundige Publikum zu überzeugen und zu begeistern. Der Herbst wird turbulent für Roger Cicero: Neben Tourterminen unter dem Motto „Solo“, nur von seinem musikalischen Direktor Lutz Krajenski am Piano begleitet, wird Roger Cicero zusammen mit Mirijam Weichselbraun die SAT1 Sendung „Hitgiganten“ moderieren. Außerdem wird seine Biografie „Weggefährten: Meine Songs fürs Leben“ im Oktober veröffentlicht.

Tracklisting:
01 Intro ("Wenn ich dich los wär")
02 Die Liste
03 Kompromisse / Internet Single Börse
04 That You And I Feeling
05 Wenn sie dich fragt
06 Geboren
07 Ich bin dabei
08 Und sonst so
09 Bluesette
10 Nicht artgerecht
11 Das ist nicht das, wonach es aussieht
12 Zieh die Schuh aus
13 Spontis zeugen Banker
14 Für 'nen Kerl
15 Wenn ich dich los wär
16 Murphy's Law
17 How Come U Don't Call Me Anymore
18 Frauen regier'n die Welt