Skip to content

Feed The Extermination

Vendetta
Barcode 4028466107428
CD

Original price £10.32 - Original price £10.32
Original price
£10.32
£10.32 - £10.32
Current price £10.32

Click here to join our rewards scheme and earn points on this purchase!

Availability:
Low Stock
FREE shipping

Genre: Metal
Sub-Genre: Hard rock y metal, CDs y vinilos
Label: Massacre
Number of Discs: 1

DESCRIPCIÓN DEL PRODUCTO
Die Schweinfurter Vendetta sind eine der profiliertesten und bekanntesten Bands der ersten deutschen Thrash Metal Welle Ende der Achtziger Jahre.
Die drei vorhergehenden Studio Alben Go And Live . Stay And Die , Brain Damage und Hate haben hervorragende Presse in aller Welt erhalten und die Band war auf zahllosen CD Samplern vertreten. Das neue und vierte Album ist aggressiver und progressiver ohne Gnade bohren sich die Songs in deinen Schädel!

Nach drei Studio Alben sind Vendetta nun zurück mit dem neuen Album Feed the Extermination , und haben einen neuen Vertrag bei Massacre Records unterschrieben. Mix and Mastering lag in den bewährten Händen von Dan Swanö (Edge of Sanity, Nightingale, Bloodbath) im Unisound, Sweden. Kein Fan von anspruchsvollem deutschem Thrash Metal wird hier enttäuscht werden!

Metal Hammer:
Boah, Vendetta wollen es wirklich nochmal wissen. Nach zwei Demos und Alben Mitte der Achtziger, die hoechstens die Kollegen Mueller und Kueppers seit Veroeffentlichung kennen, und einem Reunion-Album von 2007, legen die bajuwarischen Burschen mit Feed The Extermination ein neues Thrash-Werk vor.

Myrevelatins.de (11 von 15 Punkten):
Fans von Old School Thrash gehen nicht über Los, sondern direkt zum nächsten Platten Dealer ihres Vertrauens.

Metal.de:
Alles in allem aber dennoch ein sehr solides, technisch einwandfreies Album. Reinhören kann für Genre-Fans also nicht schaden und wer mit der Stimme Vogels mehr anfangen kann als ich, wird bestimmt seinen Spaß mit Feed The Extermination haben.

Stormbringer.at (4 von 5 Punkten):
Wenig Gründe für den Thrash Lunatic sich diese Scheibe, welche vollgepackt mit anspruchsvollem deutschem Thrash Metal daher kommt, nicht zu besorgen.

Mega Metal (7 von 10 Punkten):
Wer auf melodischen Thrash steht, sollte aber ruhig mal ein Ohr riskieren.

Metal4 (7 von 10 Punkten):
Ihre Songs wirken ausgereift, grooven angenehm und bringen das Haupthaar zum Fliegen: Bei den meisten Songs kann man direkt mitbangen, auch wenn man sie noch nie zuvor gehört hat.

Metal Blaze:
Feed The Extermination kann man uneingeschränkt jeden empfehlen, der auch CDs von Tankard, Hellstar und natürlich Sodom in seinem Regal stehen hat!.