Skip to content

The Big Picture

Elton John
Barcode 0731453626621
CD

Original price £4.42 - Original price £4.42
Original price
£4.42
£4.42 - £4.42
Current price £4.42

Click here to join our rewards scheme and earn points on this purchase!

Availability:
in stock
FREE shipping

Release Date: 29/03/1999

Edition: Album
Genre: Rock/Pop
Sub-Genre: Pop
Producer: Chris Thomas
Label: Virgin EMI Records
Number of Discs: 1
Duration: 52.10 minutes

PRODUKTBESCHREIBUNGEN
PRODUKTBESCHREIBUNGEN
Tracks:
1. Long way from happpiness2. Live like horses3. The end will come4. If the river can bend5. Love's got a lot to answer for6. Something about the way you look tonight7. The big picture8. Recover your soul9. January10. I can't steer my heart clear of you11. Wicked dreamsErscheinungsland: --
Erscheinungsdatum: 1997


REZENSION
Der Imagewandel ist längst perfekt: vom Glamour-Boy wandelte sich der heute 50jährige Elton John zum seriösen Pop-Gentleman. Musikalisch hatte der Herzensbrecher-König diesen Wechsel nie nötig. Denn selbst in den Tagen, als der Top-Entertainer im Federkostüm auftrat und eine Brille mit batteriebetriebenen Scheibenwischern auf der Nase trug, glänzte er mit pointiert pumpendem Rock sowie makellos gemeißelten Edelballaden. An der Versschmiedekunst von Eltons Studiopartner Bernie Taupin lobt das Magazin "Time" die "cinematographischen Bilder". Vielleicht hat das Traum-Team deshalb das neue Album "The Big Picture" getauft. Gibt es da auch Parallelen zum Kino? Ja, leider: dieser musikalische "Mammut-Film" ist ein waschechter Breitwandschinken in Hollywood-Manier: technisch perfekt, so routiniert wie seelenlos und mit Melodien, deren Wiedererkennungswert für Elton-John-Verhältnisse meist enttäuscht (Ausnahmen: "Long Way From Happiness", "(Live Like) Horses", "Recover Your Soul"). Unterm Strich fehlt "The Big Picture" die Dynmaik von "The One" (1992), es ist weniger abwechslungsreich als die "Duets" (1993), lange nicht so knackig wie "Made In England" (1995) - und meilenweit entfernt von Meilensteinen wie "Too Low For Zero" (1983, mit "I Guess That's Why They Call It The Blues"). ** M: 6-7

© Stereoplay -- Stereoplay

Was waren das noch für Zeiten, als uns der kleine Pianist mit den bunten Brillen als "Rocket Man" in die höchsten Sphären des Pop zu entführen wußte oder das fruchtbare Teamwork mit Texter Bernie Taupin Song-Perlen wie auf "Captain Fantastic ." schuf. Auf seinem 35. Album plätschern die zehn Songs des einstmals genialen Barden aus Britannien top arrangiert aber uninspiriert vor sich hin. Die einzigen Ausnahmen bilden das peppige "January" und das Stück "Release, Relax, Let Go". Ja, bitte. ** Musik.: 01-02 ** Klang.: 03-04

© Audio -- Audio.

Track Listing:
1-1 Long Way from Happiness
1-2 Live Like Horses
1-3 The End Will Come
1-4 If the River Can Bend
1-5 Love's Got a Lot to Answer For
1-6 Something About the Way You Look Tonight
1-7 The Big Picture
1-8 Recover Your Soul
1-9 January
1-10 I Can't Steer My Heart Clear of You
1-11 Wicked Dreams