Skip to content

The Age of Hell Interview

Chimaira
Barcode 0693723094984
CD

Original price £6.26 - Original price £6.26
Original price
£6.26
£6.26 - £6.26
Current price £6.26

Click here to join our rewards scheme and earn points on this purchase!

Availability:
Low Stock
FREE shipping

Genre: Metal
Sub-Genre: Hard rock y metal, Heavy metal, CDs y vinilos
Label: Long Branch Records (Spv)
Number of Discs: 2

PRODUKTBESCHREIBUNGEN
Seit mitlerweile 12 Jahren definieren Chimaira wie brutaler Metal aus Cleveland zu klingen hat. Mit The Age Of Hell erweitern sie ihre etablierte Marke nun um ein weiteres Werk.

Wie bei den meisten Chimaira Alben war der Entstehungsprozess von einigen Widrigkeiten geprägt. Langzeit Schlagzeuger Andols Herrick, Bassist Jim Lamarca und Electronic Meister Chris Spicuzza trennten sich von der Band und hinterließen Sänger Mark Hunter sowie die Gitarristen Rob Arnold und Matt Devries die nun ohne Rhythmusgruppe und Electronic -Mitglied die Aufnahmen zu ihrem SPV/Long Branch Debut starten mussten.

Die zersplitterten Chimaira hätten nun in die Sonne starren und sich ihrem Schicksal ergeben können, die meisten Bands hätten dies wohl auch getan, aber nicht Chimaira. Stattdessen stürzten sich Hunter, Arnold und Devries mit blutigen Zähnen, geballten Fäusten und voller Tatendrang in Ben Schigel s Spider Studios und brüteten neues Material aus.

Anstatt die frei gewordenen Lücken im Line Up zu füllen, nahmen sich Hunter, Arnold und Schigel der Aufgaben selbst an, erschufen Songstrukturen und kreierten elektronische Auren. Schigel übernahm den Schlagzeug Part und nach nur 8 Wochen im Studio war das sechste Werk im Kasten. Eine Zusammenstellung von Songs die alle Markenzeichen der Band vereinen und mit brutaler Gewalt, dichten Gitarren Riffs und eingängigen Hooks den Hörer auf eine höllische Zugfahrt schicken, nach der man nur noch sabbernd äußern kann Das ist Chimaira .

Neben der außergewöhnlichen spielerischen Klasse der Musiker und dem fabelhaften rauen Mix von Chris Zeuss Harris, ist es vor allem auch das Songwriting das auf The Age Of Hell überzeugt. Für eine gestandene Band wie Chimaira wäre es ein leichtes gewesen ein Album voller bewährter Songstrukturen und 0815 Riffs zu machen, das war aber nicht in ihrem Sinne. Die Power, Authentizität und die Wucht von The Age Of Hell ist einzigartig und jeder Hörer wird die neuen Tracks sofort im Auto und auf den legendären Live Auftritten der Band mitschreien wollen.

Nach den Albumaufnahmen waren Chimaira gezwungen sich auch für den Live Betrieb wieder aufzustellen. Mit Schlagzeuger Austin D ammond, der ebenfalls in Rob Arnold s Nebenprojekt The Elite spielt, und den Daath Mitgliedern Emil Werstler (Bass) und Sean Z (Electronics) wurde die Band wieder vervollständigt und runderneuert.

Chimaira setzen mit The Age Of Hell neue Maßstäbe im zeitgenössischen Metal. Hoffentlich seid ihr dafür bereit.